Chakrenbehandlung - Wick1 Dipl. Mentaltrainer, COACHING, Bogensport, Energetik

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:



Chakren-Behandlung



Chakren (Einzahl Chakra) sind die Energiezentren unseres Körpers und die Sinnesorgane unserer Seele. Eine Unausgewogenheit (Über- oder Unterfunktion), Verschmutzung oder gar Verstopfung, kann zu einer erheblichen Problematik auf der Gefühlsebene führen, von allgemeinen Missstimmungen, bis hin zu Ängsten und Blockaden ganz unterschiedlicher Art! Auf der körperlichen Ebene kann es zu Dysfunktionen kommen, oder gar zu einer Erkrankung führen.

Jedes körperliche Symptom, jede Erkrankung beinhaltet eine seelische Ursache, ebenso jede Störung auf der Gefühlsebene, denn Körper, Geist und Seele sind Eins und hängen unmittelbar zusammen! Durch eine Chakren-Behandlung können die Energien wieder frei und harmonisch fließen. Körper, Geist und Seele werden ins Gleichgewicht gebracht und die Selbstheilungskräfte aktiviert.

Ein gereinigtes und ausgewogenes Chakren- und Energiesystem führt zu einer erheblichen Verbesserung Ihrer Situation und derzeitigen Verfassung, bis hin zur ganzheitlichen Heilung auf allen Ebenen! Sie erfahren eine neue, deutlich höhere und positive Lebensqualität!







Die 7 Haupt-Chakren!


1. Wurzel-Chakra / Basis-Chakra


Das Wurzel-Chakra ist der Sitz unserer Lebenskraft, sowie das Fundament und die Quelle vitaler Energie, für die höheren Chakren. Es verbindet uns mit Mutter Erde und der physischen Welt.

Lage:  Zwischen Anus und Genitalien, sich nach unten und nach vorn hin öffnend.

Farbe: Rot!

Thema:  Lebenskraft, Erdung, Sicherheit (auch materiell), Erfolg, Stabilität, Vertrauen, Durchsetzungsvermögen.
Organe: Beine, unteres Verdauungssystem, Geschlechtsorgane, Steißbein, außerdem zuständig für das Knochenmark, dem Blut- und Zellenaufbau und die Regulierung des Salz- und Wasserhaushaltes.  

Mögliche Störungen auf der Körperlichen Ebene:

Müdigkeit, Antriebsschwäche, Verstopfung, kalte Gliedmaßen, Fehlgeburten, Regelstörungen, Wechseljahrsbeschwerden, sexuelle Störungen, Hämorrhoiden.

Mögliche Störungen auf der Gefühlsebene:

Existenz- und Verlustängste, fehlende Zuversicht, sich ungeliebt fühlen, Angst, verlassen zu werden / allein zu sein, Begierde, Kontrollzwang, Unsicherheit, Überaktivität, Geiz, Egoismus, Tyrannisch.

Ausgeglichen:

Zentriert, gesund, kraftvoll, Energiegeladen, lebensfroh, standhaft, zuversichtlich, selbstbewusst.

Element: Erde!
Edelsteine: Roter Jaspis, Rubin, Granat.
Erzengel: Sandalphon, Gabriel.
Bachblüten: Wild Rose, Rescue Remedy.
Aromaöle: Nelke, Rosmarin, Zeder.
Sinnesfunktion: Riechen!
Affirmation: „Ich bin fest geerdet!“






2. Das Sakral-Chakra


Das Sakral-Chakra ist das Zentrum der menschlichen Sexualität und der weiblichen Energie. Außerdem die Quelle der Vitalität, Lebensfreude und Sinnesgenüssen.

Lage: Kurz unter dem Bauchnabel, im Unterbauch, bzw. Kreuzbeinregion, sich nach vorn und nach hinten öffnend.

Farbe:
Orange!

Thema: Begeisterung, Sinnlichkeit, Intimität, Erotik, Kreativität, Gesundheit, Lebensfreude.  
Organe: Beckenraum, Blase, Nieren, Geschlechtsorgane, Blutdruck, Blutzucker, Adrenalinhaushalt.  

Mögliche Störungen auf der körperlichen Ebene:

Blasenentzündungen, Darmprobleme, Wasseransammlungen, Störung der Sexualenergie, Impotenz, Unfruchtbarkeit, Eierstockentzündungen, Gebärmuttermyome, Endometriose, Frigidität, Blutdruckprobleme, Stoffwechselstörungen.

Mögliche Störungen auf der Gefühlsebene:

Abhängigkeiten, Süchte, Schuldgefühle, Lethargie, Gefühlskälte, Hemmungen, Negativität, Ängste, verdrängend, leichtgläubig, hochmütig, vergnügungssüchtig.

Ausgeglichen:

Emotionale Ausgeglichenheit, Selbstbewusstsein, freundlich, optimistisch, kreativ, ausgeprägte Vorstellungskraft, feinfühlig.

Element: Wasser!
Edelstein: Bernstein, Karneol, Orangencalcit.
Erzengel: Gabriel und Raphael.
Bachblüten: Mimulus, Agrimony.
Aromaöle: Sandelholz, Myrrhe, Bitterorange, Pfeffer.
Sinnesfunktion: Schmecken
Affirmation: „Ich vertraue mich dem Fluss des Lebens vollkommen an“!





3. Das Solarplexus-Chakra


Das Solarplexus-Chakra ist das Emotional-Zentrum des Menschen und der Sitz unserer Persönlichkeit, auch des „inneren Kindes“.

Lage:  Über dem Bauchnabel, oberhalb der Magengrube, sich nach vorn und nach hinten öffnend.

Farbe:
Sonnengelb, Goldgelb!
 
Thema: Selbstvertrauen, Macht, Kontrolle, emotionale Stabilität, Verarbeitung von Gefühlen.
Organe: Magen, Bauchspeicheldrüse, Bauchhöhle, Leber, Galle, Milz, vegetatives Nervensystem, Muskulatur des unteren Rückens, Knochen.  

Mögliche Störungen auf der körperlichen Ebene:

Verdauungsstörungen, Diabetes, Erkrankungen der Nebennieren, Leber und Bauchspeicheldrüse, Magenprobleme und Geschwüre, Übelkeit, Übersäuerung, Gallensteine, Grippe, Nervenschwäche, gestörte Insulin-Produktion.

Mögliche Störungen auf der Gefühlsebene:

Niedergeschlagenheit, Depressionen, Entscheidungsunfähigkeit, Hoffnungslosigkeit, Nervosität, Stressanfälligkeit, mangelndes Vertrauen, starke Begierden, übermäßiger Ehrgeiz, Aktionismus, aufgestaute Emotionen, Gefühlsarmut, Eifersucht, allgemeiner Ärger, Verwirrung, unbeherrscht, urteilend, perfektionistisch.

Ausgeglichen:

Zufrieden, spontan, fröhlich, entspannt, mutig, hilfsbereit, sich seiner Stärken, Talente und Begabungen bewusst, extrovertiert.

Element: Feuer!  
Edelstein: Citrin, Tigerauge, gelber Jaspis, Goldtopas.  
Erzengel: Michael, Raphael, Uriel.  
Bachblüten:  Aspen, Hornbeam.  
Aromaöle: Lavendel, Kamille, Zitrone, Anis.  
Sinnesfunktion: Sehen  
Affirmation: „Ich erkenne meine Kraft!“





4. Das Herz-Chakra


Das Herz-Ckakra ist das Zentrum unserer Liebesfähigkeit und der Sitz unserer Gefühle und Emotionen.

Lage: In der Mitte der Brust, auf der Höhe des physischen Herzens, sich nach vorn und nach hinten öffnend.

Farbe:
Grün, auch Rosa!
 
Thema:  Liebe, Mitgefühl, Heilung, Hingabe, Menschlichkeit, Toleranz, Herzensgüte, Vergebung, Güte.
Organe: Blutkreislauf, Brusthöhle, Herz, unterer Lungenbereich, Hände, Haut, oberer Rücken, Brustwirbelsäule.

Mögliche Störungen auf der körperlichen Ebene:

Alle Herzerkrankungen, Bluthochdruck, niedriger Blutdruck, erhöhte Cholesterinwerte, Durchblutungsstörungen, Asthma, Atembeschwerden, Lungenerkrankungen, häufige Erkältungen, Allergien, Beschwerden im Bereich der Brustwirbelsäule, Haut- erkrankungen, Knochenprobleme, schwaches Immunsystem, Schulterschmerzen, rheumatische Probleme im Bereich der Arme und der Hände.

Mögliche Störungen auf der Gefühlsebene:


Ängstlichkeit, Unsicherheit, Schüchternheit, Zweifel, Kritiksucht, Pessimismus, Abhängigkeit, Einsamkeit, Wehleidigkeit, Hass, Rachegefühle, Unterdrückung, Launenhaftigkeit, melodramatisch, manisch-depressiv.

Ausgeglichen:


Liebevoll, friedlich, gütig, geduldig, mitfühlend, positiv, human, sozial, kann bedingungslos lieben, großzügig.

Element:  Luft!  
Edelstein:  Rosenquarz, Smaragd, Jade, Aventurin.
Erzengel:  Chamuel.  
Bachblüten: Chicory, Holly, Willow.
Aromaöle:  Rose, Jasmin, Lavendel.  
Sinnesfunktion:  Tasten.  
Affirmation:  „Ich bin voller Liebe!“  





5. Das Hals-Chakra


Die Entfaltung des Hals-Chakra stellt einen entscheidenden Schritt zur Selbstfindung dar!

Lage: Am unteren Ende des Halses, zwischen Halsgrube und Kehlkopf, sich nach vorn und nach hinten öffnend.

Farbe:
Hellblau, Türkis!
 
Thema:  Selbstausdruck, Kreativität, Kommunikation (die Wahrheit sprechen, um Hilfe bitten), Offenheit, Wille, Unabhängigkeit, Freiheit.
Organe:  Hals, Luft- und Speiseröhre, Kehlkopf, Bronchien, oberer Lungenbereich, Nackenmuskulatur, Ohren, Halswirbelsäule, Mund- und Kieferbereich, Schilddrüse.

Mögliche Störungen auf der körperlichen Ebene:


Halsschmerzen, Mandelentzündungen, Sprachstörungen (Stottern u. ä.), gestörte Schilddrüsenfunktion, Bronchialasthma, chronische Erkältungen, Zahnschmerzen, Zahnfleischentzündungen, Aphten, Nacken-Schulter-Probleme, Schmerzen im Bereich der Halswirbel-säule, Abhängigkeiten (Drogen, Alkohol, Zigaretten, Süßigkeiten).

Mögliche Störungen auf der Gefühlsebene:

Aggressionen, Härte, Besserwisserei, Rechthaberei, Arroganz, Schüchternheit, Verständigungs- und Ausdrucksschwierigkeiten, Inkonsequenz, Unzuverlässigkeit, Nachgiebigkeit, Schwäche, psychosomatische Erkrankungen, Hemmungen.

Ausgeglichen:

Zufrieden, kommunikativ, ausgeglichen, kann im Moment leben, guter Redner, spiritueller Lehrer, offen, kontaktfreudig.

Element:  Äther!  
Edelstein:  Aquamarin, Lapislazuli, hellblauer Chalcedon, Chrysokoll, Saphir.
Erzengel:  Michael, Chamuel, Zadkiel.  
Bachblüten:  Beech, Rock Water, Mimulus, Agrimony, Cerato.  
Aromaöle:  Eukalyptus, Pfefferminze, Kampfer  
Affirmation:  “Alle meine Worte werden in Liebe gesprochen!“  





6. Das Stirn-Chakra (3. Auge)



Dieses Chakra ist der Sitz unserer Weisheit und Erkenntnisse, des Geistes und des Verstandes. Hier entwickelt sich auch unsere außersinnliche Wahrnehmung und Intuition.

Lage:  Oberhalb der Nasenwurzel, zwischen den Augenbrauen, sich nach vorn und nach hinten öffnend.

Farbe:  
Dunkelblau („Indigoblau“)

Thema:  Erkenntnis, Intuition, Klarheit, Urteilskraft, Manifestation, Wille.
Organe:  Augen, Nase, Ohren, Nebenhöhlen, Gesicht allgemein, Kleinhirn, Hypophyse, vegetatives Nervensystem.

Mögliche Störungen auf der körperlichen Ebene:


Kopfschmerzen, Migräne, alle Ohren-Krankheiten, Taubheit, Schnupfen, Nasennebenhöhlenentzündungen, Augenkrankheiten, Konzentrations- und Lernschwäche, Gedächtnisverlust, Alzheimer, Tumore.

Mögliche Störungen auf der Gefühlsebene:

Verstimmungen, Depressionen, Alpträume, Ängste, negative Lebenseinstellung, Egoismus, manipulierend, Kontrolle/Macht über andere haben wollen, dogmatisch, autoritär, stolz.

Ausgeglichen:

Ausgeprägte Sinneswahrnehmung, schöpferisch, kreativ, inspiriert, hingebungsvoll, charismatisch, Verbindung zu vergangenen Leben, gute Vergangenheitsbewältigung, reiches, angenehmes Traumerleben, spirituell.

Element:  Keine spezielle Zuordnung!  
Edelstein:  Amethyst, Lapislazuli, blauer Saphir, blauer Turmalin.  
Erzengel:  Raziel.  
Bachblüten:  White Chestnut, Crab Apple, Vine.  
Aromaöle:  Lemongras, Veilchen.  
Affirmation:  “Ich öffne mich für mein inneres Licht!”  





7. Das Kronen-Chakra


Das Kronen-Chakra verbindet uns mit dem Göttlichen! Es ist das Bewusstseinszentrum der Erleuchtung und Spiritualität.

Lage: Über dem Scheitel des Kopfes, sich nach oben und nach unten hin öffnend.

Farbe:  
Violett, Weiß, Gold!
 
Thema:  Universelles Bewusstsein, Gottvertrauen, Eins-Sein, Spiritualität, Vollendung, Höheres Selbst!
Organe:  Zuständig für das gesunde Wachstum aller Organe und der Körpergröße.

Mögliche Störungen auf der körperlichen Ebene:

Störungen der Funktionen im gesamten Organismus, chronische Müdigkeit, Kopfschmerzen, Sehschwäche, Augenerkrankungen, Hirnschwäche, multiple Sklerose, Lähmungen, genetische Störungen, Knochenerkrankungen, Migräneattacken.

Mögliche Störungen auf der Gefühlsebene:

Sich „getrennt“ fühlen, Verwirrung, Frustration, absolute Freudlosigkeit, Entscheidungsschwäche, Depressionen, starke Müdigkeit, erhöhtes Schlafbedürfnis, Einschlafstörungen, extremes Einsamkeitsgefühl, Hyperaktivität, Schizophrenie.

Ausgeglichen:


Ruhig, heiter, hingebungsvoll, geduldig, kann bedingungslos lieben, wach, klares Bewusstsein, Zugang zum Unbewussten und Unterbewussten, intensive Mediationserlebnisse, Einssein- erfahrungen, im Hier und Jetzt leben, allgemein gute Gesundheit.

Element:  Keine spezielle Zuordnung!  
Edelstein:  Bergkristall, Amethyst, violetter Fluorit, Diamant.  
Erzengel:  Metatron.  
Bachblüten:  Wild Rose, Wild Chestnut, Cerato, Centaury.  
Aromaöle:  Weihrauch, Rosenholz, Sandelholz.
Affirmation:  “Ich bin eins mit Gott!”  



Energetische Reinigung und Aurapflege
Um die Wichtigkeit der energetischen Reinigung und Aurapflege einmal zu verdeutlichen und um verständlich zu machen, was die „Aura“ eigentlich ist, möchte ich an dieser Stelle ausführlicher auf die Zusammenhänge eingehen. Im Anschluss finden Sie auch Informationen für die Aurapflege von Kindern!

Der Mensch ist von seinem persönlichen Energiefeld und seiner Aura, umgeben. Sie bestehen aus dem so genannten geistigen Körper (dem Sitz unserer Seele), dem ätherischen Körper, dem Astralkörper, sowie dem spirituellen Körper, auch Kausalkörper genannt. Vom physischen Körper ausgehend, verlaufen sie in dieser Reihenfolge von innen nach außen. In jedem dieser Körper sind persönliche Informationen über unser Wesen gespeichert! Im ätherischen Körper über unsere Lebenskraft, Vitalität und Gesundheit. Über ihn strahlen wir auch unseren ganz eigenen, besonderen Duft aus und empfinden alles Physische. Der Astralkörper ist der Sitz unserer Gefühle, Bedürfnisse und unserer Emotionen. Hier sind auch Informationen über unsere Charakter- Eigenschaften gespeichert. Im Mentalkörper befinden sich unsere Glaubenssätze und Überzeugungen. Hier beginnt nun auch die Aura. Der spirituelle Körper enthält Informationen über frühere Leben, bzw. Aufgaben, die für das jetzige Leben anstehen. Er verbindet uns außerdem mit der göttlichen Schöpfung und dient als Schutzschild gegen Strahlen, Krankheiten und negativen Energien. Über die jeweiligen Körper senden wir diese Informationen aus und empfangen über sie Gleiches von und über andere Menschen!

Die äußerste Hülle, die Aura, stellt sich unterschiedlich farbig dar. Jede Farbe steht für eine bestimmte Eigenschaft oder Fähigkeit. Durch eine besondere Technik ist es heut- zutage möglich, sie auf einem Foto sichtbar zu machen, der so genannten Kirlianfotografie.

Genau wie unser physischer Körper bedürfen unser Energiefeld und die Aura einer regelmäßigen Reinigung! Sobald wir mit anderen Menschen zusammen treffen, vermischen sich diese und so können die Energien einer anderen Person, auch die von Orten und Objekten, in unser Energiefeld eindringen und dort haften bleiben! Das kann sehr problematisch werden, wenn es sich hierbei um negative Energien handelt. Wir übernehmen diese und fühlen uns mit einem Mal aus unerklärlichen Gründen beispielsweise müde, kraftlos, traurig, frustriert, ärgerlich, empfindlich und so weiter! Je nachdem, was wir uns so „eingefangen“ haben. Zusätzlich wird uns unsere eigene, positive und lichtvolle Energie von der anderen Person regelrecht abgesaugt (Energie-Vampire oder auch Energie- Räuber genannt). Das geschieht übrigens im gegenseitigen Wechsel und völlig unbewusst! Je nach Verfassung sind wir mal selbst die Räuber, oder lassen uns berauben!

Die Aura ist allgemein unser Schutzschild. Ist sie geklärt, gereinigt und mit ausreichend Energie versorgt, haben wir eine schöne und positive Ausstrahlung, welche sich auf unser ganzes Leben auswirkt!

Auch Kinder bedürfen einer energetischen Reinigung! Ihre Auren sind so rein, wunderschön und klar, dass sich Menschen dieser Energien gern bedienen und sie negative Fremdenergien regelrecht anziehen. Ein gestörtes Energiefeld, oder eine verunreinigte Aura können bei Kindern beispielsweise zu Verstimmungen und Gereiztheit, bis hin zu starken Aggressionen, sowie Konzentrations-, Schlaf- und Essstörungen führen.



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü