Munter durch LED-Licht - Wick1 Dipl. Mentaltrainer, COACHING, Bogensport, Energetik

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Munter durch LED-Licht

Interessantes





Munter durch LED-Licht

Schlafforscher der Psychiatrischen Uni-Klinik Basel und des Frauenhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation in Stuttgart haben sich im Rahmen einer Studie mit der Auswirkung von LED (Light Emitting Diodes) Beleuchtung auf unseren Organismus auseinandergesetzt und sind zu spanenden Ergebnissen gekommen: Dafür saß eine Gruppe junger Männer abends fünf Stunden vor LED-Bildschirmen.
Im vergleich mit jenen, die vor Computerbildschirmen mit konventioneller Beleuchtung die gleiche Zeit verbrachten, hatten sie eine um bis zu 20 Prozent schnellere Reaktionszeit.
Außerdem erschienen sie wacher, weil der Schlaf-Wach-Rhythmus verändert wurde, und das Schlafhormon Melatonin war länger unterdrückt.
LED- Lampen strahlen vor allem blaues Licht ab und werden meist als heller empfunden.

Aus medizinischer Sicht ist die vermehrte Wachheit am Abend nicht unbedingt ein Vorteil, denn eine mögliche Folge des niedrigen Melatonin-Spiegels können etwa Schlafstörungen sein. Wissenschafter empfehlen daher Computerbildschirme, deren Wellenlängenprofile sich individuell regulieren lassen, damit abends der Schlaf-Wach-Rhythmus nicht gestört wird. Um das Gehirn auf Schlaf einzustimmen, ist auch Glühbirnenlicht geeignet. Oder wie wäre es mit dem natürlichen Schein eines Kaminfeuers oder Kerzenlicht?

Bericht von

Dr. Christine Reiler,
promovierte Medizinerin und Gesundheits-Trendscout
Quelle: Kronen Zeitung Bunt vom 24.02.2013 Seite 47



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü