Organe über die Fünf Elemente - Wick1 Dipl. Mentaltrainer, COACHING, Bogensport, Energetik

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Fünf Element



Feuer

Feuer im menschlichen Leben steht für die Jugend, weiters für die geistige
Entwicklung, Neugierde, Interesse und Lernen.

Die Organe Herz und Dünndarm, sowie die Funktionskreise Drei Erwärmer
und Perikard sind dem Feuerelement zugeordnet.
Die Ausstrahlung des Gesichtes und der Augen spiegelt den Zustand des
Herzens. Die Emotion ist die Freude, welche unabhängig von äußeren
Bedingungen ist.
Am wenigsten mag das Herz Zeitdruck und übermäßige Hitze. Anhaltend
schneller Lebensstil führt zu innerer Hitze und zu erhöhtem Verbrauch der
Körpersäfte.
Im Dünndarm werden die Nährstoffe aus der Nahrung gewonnen. Der
geistige Aspekt des Dünndarms hilft dem Herzen Richtiges von Falschem
zu unterscheiden.
Der Drei Erwärmer wird als Organ ohne Form beschrieben, das nur auf der
energetischen Ebene existiert. Er regelt Körperfunktionen, die an der
Qi-Produktion beteiligt sind und setzt sich aus dem unteren, mittleren
und oberen Erwärmer zusammen.
Das Perikard ist der Beschützer des Herzens und Repräsentant von Lust,
Liebe und Sinnlichkeit.

Die Farbe Rot, die Hitze und der bittere Geschmack gehören zum Feuer
Element.





Erde

Das Erdelement - die "süße" Mitte genannt - ist das nährende ausgleichende
Element, das sich durch das ganze Jahr hindurchzieht und die Jahreszeiten
harmonisch ineinander überleitet. Der Spätsommer ist die 5. Jahreszeit der
Chinesen, Zeit der Ernte.

Die Organe Milz und Magen sind die der Erde zugeordneten Organe. Die Milz
gewinnt das Qi aus der Nahrung. Die Nahrung sollte so beschaffen sein, dass
sie in körpereigene Substanz - Lebenssaft und Lebenskraft - umgewandelt wird.
Das Qi der Milz ist der Motor für die Verdauung und alle Stoffwechselvorgänge.
Übermäßiger Verzehr von befeuchtenden Nahrungsmittel - Milchprodukte, Brot,
alles sehr Süße - löschen das Verdauungsfeuer.
Wasseransammlungen und Übergewicht sind die Folge.
Ein Mensch mit starker Mitte erkennt die grundlegenden Bedürfnisse bei sich
und Anderen im Hier und Jetzt.
Grübeln, an der Vergangenheit hängen und nicht sehen was vor der Nase ist
lassen einen das Beste im Leben - den jeweiligen Augenblick - versäumen.
Der Magen ist das stärkste Organ im Organismus. Die grobe Aufspaltung der
Nahrung im Magen ist die Vorbereitung für die Gewinnung von Nahrungs Qi
durch die Milz. Der Magen ist anfällig für Austrocknung, eine thermisch ausge-
wogene Speisenzusammenstellung sorgt für die Ergänzung der Magensäfte.

Der bioklimatische Faktor im Erdelement ist die Feuchtigkeit; die Farbe Gelb
und der süße Geschmack werden der Erde zugeordnet.





Metal

Metall - Herbst - die Kräfte der Natur kehren zu ihrem Ursprung zurück.
Auch unsere Schleimhäute neigen jetzt zu Trockenheit, mit befeuchtenden
Nahrungsmitteln - Birnen, Mandeln, Pilze, wenig Milchprodukten - wirken wir
dem entgegen. Für die Stärkung der Abwehrkräfte erhöht sich der Eiweiß-
anteil in der Nahrung mittels Fleisch, Hülsenfrüchten und Fisch.
Im Metall Element sind die Instinkte Hunger und Sexualtrieb verankert, für
unser Überleben ist gesorgt.
Im menschlichen Leben ist der Höhepunkt überschritten, Lebenserfahrung
hat den Verstand geschärft und die Existenz gesichert.

Die Lunge und der Dickdarm sind die dem Metall Element zugeordneten Organe.
Die Lunge verbindet den Menschen im stofflichen Bereich über die Nase und
die Haut mit der Außenwelt.
Die Lunge ist die zweite Quelle der nachgeburtlichen Energie. Die Bewegungs-
übungen Tai Chi, Qi Gong und Yoga dienen dem Ziel nachgeburtliche Energie
aus der Atemluft zu erzeugen.
Der Dickdarm hat die Aufgabe den Körper zu entgiften. Was der Dickdarm
nicht ausscheidet, wird über die Haut ausgeschieden.

Urvertrauen, Sinn für Gerechtigkeit und der scharfe Verstand kennzeichnen
einen Menschen mit starkem Metall Element.
Traurigkeit und die Unfähigkeit "loszulassen" weisen auf Störungen im Metall-
Element hin.

Der scharfe Geschmack, die Trockenheit und die Farbe Weiß gehören zum
Metall Element.





Wasser

Die Wandlungsphase Wasser regiert den Winter. Es ist die Zeit des Rückzuges,
der kurzen Tage und der langen Nächte. Nichts scheint sich zu bewegen. Man
bringt nur wenige Stunden im Freien zu.
Geheimnisvolle Stille herrscht - Be- sinnlichkeit.

Die dem Wasserelement zugeordneten Organe sind die Nieren und die Blase.
In den Nieren ist unsere Ursprungs Energie - Jing - gespeichert.
Die Niere ist die Wurzel von Yin und Yang im Körper.
Die Niere leidet unter Kälte. Dabei unterscheidet man innere Kälte, die in Folge
von Überanstrengung, Erschöpfung und thermisch kalte Nahrungsmittel ent-
steht. Als Schutz vor äußerer Kälte empfiehlt es sich der Jahreszeit entsprechende
Kleidung zu tragen, die vor allem die Nieren schützt.
Die Nieren kontrollieren Knochen, Knochenmark, Ohren, Rückenmark, Zähne,
Kopfhaare, Gehirn und das zentrale Nervensystem.
Die Ausscheidungsfunktion der Blase ist von der gesunden Nierenfunktion
abhängig. Das Eindringen von Kälte begünstigt Blasenentzündungen.

Das Wasserelement steht für die letzte Phase im menschlichen Leben, den Lebensabend.
Der "Weise" hat die Vergänglichkeit aller Dinge erkannt.
Der ursprüngliche Wille des Menschen ist der Wunsch zu leben und die
Herausforderungen des Lebens anzunehmen. Es gilt sein Lebensziel zu
hinterfragen und dabei realistisch zu bleiben.
Angst oder Furcht gehen einem an die Nieren. Langanhaltende unbe-
friedigende oder gar bedrohliche Lebensumstände schwächen ebenso
die Nieren.

Dem Wasserelement sind die Kälte, die Farbe Schwarz und der salzige
Geschmack zugeordnet.




Holz

Das Holzelement repräsentiert die Energien des Frühlings. Holz ist mit Wachstum,
Geburt und Kindheit assoziiert. Drängen und Durchdringen kennzeichnen maßgeblich
die Wandlungsphase Holz. Damit ist der kraftvolle und anstrengende Beginn eines
jeden neuen Lebens, aber auch einer jeden neuen Idee gemeint.

Die Organe Leber und Gallenblase sind dem Holzelement zugeordnet.
Die Leber mag Freiraum und Entspannung.
Das innere Potential kann entfaltet werden, Visionen, Pläne und Lebensträume verwirklichen sich.
Die Gallenblase entspricht dem ausführenden Geist und trifft die Entscheidungen, ob die Pläne umgesetzt werden.
Gerät die Leber jedoch unter Druck und Einengung reagiert sie mit Zorn, Ärger oder Wut.
Oftmals liegt die Ursache dafür in der eigenen Unfähigkeit sich den nötigen Raum zu erobern, den man für die Entfaltung benötigt.
 
Weiters werden dem Holzelement die Farbe Grün, der klimatische Faktor Wind und der saure Geschmack zugeordnet.




 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü